OGPI INFO Tierrechtsbewegung.info

Der Pelzindustrie das Geschäft vermiesen!


Aufruf zu den Weihnachtsaktionstagen gegen den Pelzhandel

.

Für den Einzelhandel ist klar: Die Tage um Weihnachten sind die umsatzstärksten im Jahr. Hier zeigt sich, ob es einen guten oder schlechten Jahresabschluss geben wird, denn tausende von kaufwütigen Kund_innen füllen zu dieser Zeit die Einkaufsstraßen und -passagen. Genau deshalb ruft die Offensive gegen die Pelzindustrie (OGPI) traditionell zu dieser Zeit zu Aktionstagen gegen den Pelzverkauf auf. Diesmal bitten wir euch, vor allem vor euren lokalen Bogner- und Burberry-Filialen zu demonstrieren!

.

Die Pelzindustrie ist leider immer noch nicht am Ende. Obwohl die letzten Pelzfarmen in Deutschland eigentlich schon längst hätten dicht machen müssen; obwohl zahlreiche Modeunternehmen in den letzten Jahren aus dem blutigen Pelzhandel ausgestiegen sind; obwohl ein Großteil der Bevölkerung sich gegen Pelz ausspricht: Noch immer findet sich in vielen Modegeschäften Echtpelz an Mützen, Jacken, Schals und Schuhen. Auch ein großes deutsches Modeunternehmen, das nach eigenen Angaben sportliche und dabei qualitativ hochwertige Kleidung herstellt, beteiligt sich am Geschäft mit dem Tod: Bogner, offizieller Ausstatter der deutschen Winterolympiamannschaft, verkauft trotz wiederholter Aufforderung durch die OGPI pelzfrei zu werden, noch immer Produkte mit Echtpelz. Fordert Bogner dazu auf, endlich den Pelzhandel einzustellen, beschwert euch beim Unternehmen und protestiert vor den Filialen!

.

Doch nicht nur Bogner, auch Burberry, ein britisches Modeunternehmen, hält noch immer am Handel mit Echtpelzen fest. Nachdem im Oktober bereits ein internationaler Aktionsmonat gegen Burberry stattfand, rufen wir nun auch Weihnachten dazu auf, Burberry mit Protesten gegen den Pelzhandel des Unternehmens zu konfrontieren.

.

Solltet ihr weder Burberry- noch Bogner-Filialen in eurer Nähe haben, beteiligt euch trotzdem an den Aktionstagen: Einerseits könnt ihr die beiden Unternehmen mit Briefen, Emails und Anrufen adressieren. Andererseits gibt es auch viele andere lokale oder regionale Geschäfte, die Pelz verkaufen und bei denen ihr gegen die Ausbeutung und Tötung unzähliger Individuen für die Mode protestieren könnt. Zu diesen Unternehmen zählen neben MaxMara, Breuninger, Wöhrl, Basler, MarcCain und Hugo Boss auch noch viele andere kleine Einzelgeschäfte oder Ketten.

.

Beteiligt euch an den Weihnachtsaktionstagen! Seid kreativ, wir freuen uns über jede Aktion, ob groß oder klein! Schickt eure Termine und Berichte gerne an die OGPI: info[ät]offensive-gegen-die-pelzindustrie.net

Share