OGPI INFO

Die KaDeWe-Group pelzfrei machen! Aktionsbericht zu den vergangenen Aktionstagen


protest-signaDie auf Luxusmode setzende Unternehmensgruppe „The KaDeWe-Group“, mit ihren drei Verkaufshäusern KaDeWe in Berlin, Alsterhaus in Hamburg und Oberpollinger in München, ist nach einem Wechsel der Eigentumsverhältnisse erneut in den Pelzhandel eingestiegen. Aus diesem Grund rief die Offensive gegen die Pelzindustrie am 12./13. Februar 2016 zu einem Aktionswochenende gegen den Pelzhandel der Unternehmensgruppe auf; am 15.2.2016 fand zusätzlich ein Telefonaktionstag statt.

 .

Vor dem KaDeWe in Berlin protestierten Aktivist_innen am Samstag, während vor dem Alsterhaus in Hamburg sowohl am Freitag als auch am Samstag Kundgebungen angemeldet wurden. Bei allen Aktionen waren jeweils ca. 30 Aktivist_innen anwesend. Mit Transparenten, Schildern, Flyern und Sprechchören wurden Passant_innen jeweils mehrere Stunden lang über die blutige Geschäftspolitik der Unternehmensgruppe informiert. Sprüche wie „Pelzhandel Stop – KaDeWe Boykott“ oder „Wir machen euch pelzfrei!“ zeigten der Unternehmensleitung, dass sie zukünftigen Protesten nur durch einen konsequenten und unbefristeten Pelzausstieg entgehen können. In Hamburg wurde außerdem eine Aktivistin von TV01, einem Youtube-Fernsehkanal, interviewt. Das Video findet ihr hier.

 .

Doch nicht nur in Berlin und Hamburg, sondern auch in Wien fanden sich am Freitag gut ein Dutzend Aktivist_innen zusammen um vor der Zentrale des KaDeWe-Group Eigentümers Signa Holding zu protestieren. Mit 50% Unternehmensanteilen an der KaDeWe-Group ist die Signa Holding GmbH direkt für den Pelzverkauf der Unternehmensgruppe verantwortlich.

 .

Unterstrichen wurden die Forderungen nach einem vollumfänglichen und unbefristeten Pelzausstieg der KaDeWe-Group nochmals am darauffolgenden Montag. Zahlreiche Aktivist_innen nutzten den Telefonaktionstag um ihre Unzufriedenheit über die aktuelle Unternehmenspolitik auch direkt an die Verantwortlichen zu richten.

 .

Nach Aussagen verschiedener Mitarbeiter_innen wurden sowohl im KaDeWe in Berlin als auch im Alsterhaus in Hamburg bereits jegliche Produkte mit Echtpelz vorübergehend aus den Regalen genommen. Dies kann zwar als erster Schritt in die richtige http://apothekebillig.com/viagra.html Richtung gewertet werden, erfüllt aber noch nicht die Forderung der Offensive gegen die Pelzindustrie nach einem vollumfänglichen und unbefristeten Pelzausstieg. Klar ist: Sollte die Unternehmensgruppe in den nächsten Wochen nicht eine entsprechende Erklärung abgeben, werden weitere Aktionstage folgen – bis auch die KaDeWe-Group dem blutigen Pelzhandel endgültig den Rücken kehrt!

 .

Vielen Dank an dieser Stelle auch an alle Aktivist_innen, die sich an den Aktionstagen beteiligt haben!

protest-alsterhaus


No Comments, Comment or Ping