OGPI INFO

Aktuelle Kampagne: Gegen den Pelzhandel bei Escada


Nach einer erfolgreichen internationalen Kampagne beendete das deutsche Luxusmodeuntern Escada 2010 den Pelzhandel. Mehrere Hundert Aktionen von Kundgebungen, über Großdemonstrationen bis zu Aktionen des Zivilen Ungehorsams fanden während der dreijährigen „Escada Campaign“ statt. Nach den Ausstiegen von C&A, Karstadt, P&C, Kaufhof und vielen Weiteren, waren nahezu alle größeren Unternehmen pelzfrei. Der deutschen Pelzindustrie schwammen im wahrsten Sinne des Wortes die Pelze davon.

 

2017 nahm Escada allerdings wieder Pelzwaren von Füchsen, Marderhunden und Kaninchen in ihr Sortiment auf. Die Antwort auf diese Entscheidung der Unternehmensführung war klar: Tierrechtsgruppen begannen Proteste und auch die Offensive gegen die Pelzindustrie rief zur Aktionstagen im Winter 2017 (Bericht) und im Frühjahr 2018 (Bericht) auf, zu denen zahlreiche Aktionen stattfanden. Auch im Herbst und Winter 2018/19  fanden duzende Aktionen an den drei Aktionstagen im September (Bericht), November und Dezember (Bericht) sowie in der Zwischenzeit statt. Auch international beteiligen sich Aktivist_innen z.B. in Italien mit eigenen Aktionen an den Protesten.

 

Escada ist die Tragweite ihrer Entscheidung bekannt: Der Konzern ist mit dem Verkauf von Pelzwaren mitverantwortlich für die Gefangenhaltung und Tötung Abertausender sogenannter Pelztiere. So wie wir Wiedereinstiege von P&C West oder Kaufhof verhindert haben, werden wir auch Escada deutlich machen, was es bedeutet der Pelzindustrie neue Absatzmärkte zu verschaffen.

 

 

Aufruf zu Protesten im Februar 2019

 

Die Offensive gegen die Pelzindustrie ruft auch in 2019 zu Protesttagen auf. Am 22. und 23. Februar, in der Zeit, in der die sog. Pelztiere in Käfige gepfercht werden, um im Herbst ermordet zu werden,  werden wir vor den Filialen demonstrieren. Wir werden Demos veranstalten aber auch in den sozialen Medien unsere Forderungen verdeutlichen und b gemeinsam zeigen, dass wir entschlossen gegen die Pelzpolitik des Konzerns vorgehen, bis die Pelzwaren aus dem Sortiment verschwinden (Aufruf zu den Protesten: hier).

 

 

Organisiert Proteste und demonstriert vor den Filialen

  • Deutschland: Baden-Baden, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Ingolstadt, Kassel, Metzingen, München, Münster, Neumünster, Stuttgart, Wertheim, Zweibrücken.
  • Österreich & Schweiz: Parndorf, Salzburg-Wals, Wien, Genf, Mendrisio, St. Moritz, Zürich.

 

Meldet Euch bei Escada per Telefon, E-Mail oder Sozialen Meiden. Fordert den unbefristeten Ausstieg aus dem Pelzhandel!

 

Nutzt unser Material gegen den Pelzhandel bei Escada: