OGPI INFO

Schließt Nordrhein-Westfalens letzte Pelzfarm – Aufruf zur Demo am 10.Juni


AufkleberWenn im Laufe des Jahres wie angekündigt drei der letzten Pelzfarmen Deutschlands schließen, verbleiben noch zwei “Farmen” in Rochlitz/Sachsen und in Rahden/Westfalen auf denen Tiere für die Pelzindustrie gefangen gehalten und getötet werden.

.

Gegen die Pelzfarm Rahden-Varl in Nordrhein-Westfalen formiert sich nun Widerstand. Die Initiative „Runder Tisch – Tierschutz/Tierrecht im Altkreis Lübbecke“, die sich lokal gegen Tierzirkusse und den Tönnies-Schlachthof in Rheda-Wiedenbrück engagiert, ruft am 10. Juni zu einer Großdemonstration gegen die von Nikita Bosch betriebene Pelzfarm auf. Vom Bahnhof Rahden soll ab 11 Uhr ein Demozug bis zur Anlage in der Westheide 5 führen, wo auch die etwa 5.000 Nerze unter elenden Bedingungen gehalten werden. Eine ebenfalls vom Runden Tisch gestartete Petition hat bereits mehr als 12.000 Unterstützer_innen.

.

Der Betreiber hatte bereits vor Jahren gegen die Umsetzung neuer Haltungsbedingungen, die die Zucht von Nerzen unrentabel machen würden, geklagt. Die Gerichte in Nordrhein-Westfalen hatten eine Entscheidung immer wieder aufgeschoben, u.a. weil sie ein Verfahren des Bundesverwaltungsgerichtes im Fall der letzten Nerzfarm Schleswig-Holsteins abwarten wollten. Nachdem die Betreiber der Nerzfarm in Schlesen bei Kiel ihren Betrieb Anfang des Jahres aufgaben (OGPI-Bericht) und die Klage hinfällig wurde, ist nun wieder das Oberverwaltungsgericht in Nordrhein-Westfalen am Zug. Erfahrungsgemäß bewegen sich Gerichte vor allem dann, wenn über Demonstrationen wie am 10.Juni eine größere Öffentlichkeit geschaffen wird.

.

Die Offensive gegen die Pelzindustrie ruft daher zur Unterstützung der Demonstration auf. Zeigen wir den letzten Pelzfarmern, dass wir nicht ruhen werden bis ihre Anlagen geschlossen sind. Unterstützen wir die Proteste von Anwohner_innen und politischen Initiativen vor Ort, damit kein Tier mehr für die Pelzindustrie gefangen gehalten und getötet werden muss.

 

Weitere Infos:



01.10.2011 – Offensive ruft zu Aktionstag gegen Pelzfarmen auf!


Gegen die Pelzindustrie! Für die Befreiung der Tiere!

Aktionstag gegen Pelzfarmen am 01. Oktober 2011

.

Es ist wieder soweit. In nur wenigen Wochen werden auf den gut 20 verbliebenen Pelzfarmen in Deutschland abermals Tausende Nerze, Füchse, Waschbären und andere Tiere getötet werden. Diese Lebewesen werden gezüchtet, gefangen gehalten und im Alter von wenigen Monaten ermordet, um ihre Felle zu Pelz zu verarbeiten. Fühlende Individuen werden zu Waren gemacht, ihre Existenz auf ihren Nutzen für die Pelz- und Modeindustrie reduziert. Dieses unbeschreibliche Gewaltverhältnis gilt es ein für alle mal zu beenden!

.

Die Offensive gegen die Pelzindustrie ruft aus diesem Grund zu einem Aktionstag gegen die Pelzindustrie und Protesten vor “Pelzfarmen” in Deutschland auf! Sei dabei!

.

Termine:

  • Demonstrationen gegen die Nerzfarm Aachen-Orsbach: Ab 11:30 Uhr findet ein Demonstrationzug durch die Aachener Innenstadt statt (Treff: Willy-Brandt-Platz / Kugelbrunnen). Um 15:30 Uhr startet zudem ein Protestzug im Ortsteil Orsbach. Dieser führt bis vor die Tore der “Nerzfarm Aachen-Orsbach”. Orsbach ist vom Aachener Bushof aus in ca. 20 Minuten per Bus zu erreichen. Es wird vor Ort bei der Demo Zettel mit den Busverbindungsinformationen geben. Die Entfernung von der Orsbacher Kirche aus bis zur Farm beträgt ca. 2,5 km. Am Abend ist zudem ein Solikonzert geplant. Mobilisierungsflyer können bei der Antispe Aachen bestellt werden (Mail an:  antispeaachen@yahoo.de) Weitere Informationen: http://www.nerzfarm-orsbach.de/demo & http://antispe-aachen.de.vu
  • Demonstration gegen die Nerzfarm Schlesen-Neuenkrug (bei Kiel): Gestartet wird um 11 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Kiel. Dort ist bis 12 Uhr eine Kundgebung angemeldet. Anschließend gemeinsame Anreise mit Zug und Bus nach Schlesen. Von dort gibt es einen Demonstrationszug durch den Ort und in den Ortsteil Neuenkrug bis direkt vor die Farm von Carsten und Nils Sörnsen im Barten. Weitere Infos: hier
  • Demonstration gegen die Nerzfarm Frankenförde (bei Berlin): Am 01.10.2011 veranstaltet die Münsteraner Initiative für Tierrechte zusammen mit engagierten Aktivist_innen aus Berlin eine Demonstration gegen die “Pelzfarm” in Frankenförde. Start der Demonstration ist 12:30 Uhr, Treffpunkt: Am Königsgraben/ Am Plan in 14947 Frankenförde/Nuthe-Urstromthal. Zur Anreise: Da der Veranstaltungsort keine direkte Anbindung an den Bahnverkehr hat, empfiehlt sich eine Anreise mit dem Auto. Ansonsten bis nach Luckenwalde mit dem öffentlichen Nahverkehr und von dort mit dem Taxi. Es wird versucht einen Shuttle zu organisieren. Weitere Infos: hier
  • Demonstration gegen die Nerzfarm Bielefeld: Treffpunkt: 11 Uhr – Jahnplatz, Bielefeld. Zum Ablauf: Es wird eine Anfangs- sowie Schlusskundgebung auf dem Jahnplatz stattfinden, auf welchem auch die ganze Zeit über Infomaterial erhältlich sein wird. Zwischen den Redebeiträgen (von ca. 12 – 13 Uhr) gehen von dort aus 2 kreative Aktionen vor den Pelzgeschäften in der Ritter- sowie Goldstraße aus. Anschließend wird gegen 14 Uhr per Bahn/Bus zur Nerzfarm der Firma “Artemis”, Laarer Straße 70, 33739 Bielefeld-Vilsendorf gefahren. Um unserem Protest Ausdruck zu verleihen, wird bereits ab einer Ortschaft vorher (Blackenfeld) ein Demozug zu besagter Farm stattfinden, wo gegen 16 Uhr eine Abschlusskundgebung abgehalten wird. Weitere Infos u.a. zu Schlafplätzen: antipelz-owl (at)  riseup.net

.

AUFRUF | TERMINE | HINTERGRÜNDE

HTTP://OFFENSIVE-GEGEN-DIE-PELZINDUSTRIE.NET/WORDPRESS/AKTIONSTAG-PELZFARMEN

.



Pressemitteilung: Aktionstag gegen Pelzfarmen am 1. Oktober


Proteste in Aachen, Bielefeld, Schlesen (bei Kiel) und Frankenförde (bei Berlin)

.

Offensive gegen die Pelzindustrie
Berlin, den 26.09.2011

.

Unter dem Motto “Gegen die Pelzindustrie. Für die Befreiung der Tiere” hat die Offensive gegen die Pelzindustrie zu einem Aktiontag gegen Pelzfarmen aufgerufen. Am 01. Oktober 2011 werden Tierrechtsgruppen und PelzgegnerInnen in Aachen, Bielefeld, Schlesen-Neuenkrug (bei Kiel) und Frankenförde (bei Berlin) gegen die dortigen Pelzfarmen demonstrieren.



Drei weitere “Pelzfarmen” geschlossen


Nerzfarm” in Melle (Niedersachsen) schließt nach Aktion der Animal Liberation Front.

.

2006 und 2007 führte ein Rechercheteam der tierfreunde e.V. eine umfangreiche Untersuchung zu den letzten noch bestehenden sog. Pelzfarmen in Deutschland durch. Recherchen haben nun ergeben, dass seit 2007 mindestens drei weitere Pelzfarmen geschlossen wurden. Hierzu zählt der vergleichsweise kleine Zuchtbetrieb Klagges in 25704 Bargenstedt und die ehemals mit Hochspannungszäunen abgesicherte Pelzfarm Trittau von Hans-Günther Glasa. Hier wurden bis vor kurzem jährlich 8.000 Nerze gefangengehalten und getötet.

.

Eine Aktion der Animal Liberation Front besiegelte offenbar das Ende der “Pelzfarm” Melle in Niedersachsen. Die Amtsveterinärin des Landkreises Osnabrück bestätigte, dass die Anlage nach der Zerstörung von 700 Käfigen am 31.01.2007 nicht wieder aufgebaut wurde (Weitere Infos und Bilder: hier). Alfons Grosser, ehemaliger Betreiber der “Pelzfarm” auf der pro Jahr 18.000 Tiere getötet wurden, führt aber weiterhin Zuchtbetriebe in 06774 Söllichau, 14947 Frankenförde, 33739 Bielefeld und 39291 Grabow/Burg und wurde wiederholt Ziel von ALF-Aktivist_innen. Zuletzt wurden Ende 2007 ca. 10.000 in Grabow freigelassen und im März 2008 wurden abermals mehrere Hundert Nerze in Söllichau befreit.

.

Weitere Informationen:

“Pelzfarmen” in der BRD: hier

Pelzfarmrecherche von die-tierfreunde e.V.: hier